Aktuelle Handlungsempfehlungen zum Coronavirus

Es gibt aktuelle Handlungsmpfehlungen des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen und der FN, hier nachzulesen.

In dem Leitfaden heißt es wie folgt:
Nachvollziehbarkeit und Dokumentation der Anwesenheit
Damit im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus die sozialen Kontakte nachvollzogen werden können, sollen die beteiligten Personen diese dokumentieren. Das kann vor Ort durch Listen oder individuell durch alle Personen erfolgen.

Das heißt für uns: Es hängen Listen aus, in die Ihr euch bitte eintragt, wenn ihr die Stallungen betretet (Anwesenheitsliste Pferdebetreuung) und / oder wenn ihr die Reithalle oder die Reitplätze nutzt (Bewegungsplan Pferde). Das gilt auch für die auswärtigen Reiter, die die Anlage nutzen.
Bitte denkt daran, dass maximal 4 Pferde gleichzeitig in der Reithalle oder auf den Außenplätzen bewegt werden dürfen.

Des Weiteren darf kein Publikumsverkehr auf der Anlage mehr zugelassen werden. Personen, die nicht für die Versorgung und Bewegung der Pferde vorgesehen sind, dürfen die Anlage nicht betreten. (s. Leitfaden).

Bitte denkt auf der gesamten Reitanlage auch an die entsprechenden Hygienemaßnahmen. Aushänge dazu sind bereits in den Stallungen zu finden.

Update:

Ab sofort liegt ein Ordner mit Listen zum Eintragen für die auswärtigen Reiter aus, die ausschließlich die Außenanlagen zum Bewegen der Pferde nutzen. So müsst ihr nicht extra in den Reitstall kommen, um euch einzutragen. Der Ordner liegt unter der Remise. (mit Stift; wer einen hat kann aus Hygienegründen aber auch gerne seinen eigenen Stift nutzen).   Bitte denkt alle nochmal daran, euch auf der ganzen Reitanlage an die Hygieneregeln zu halten.  

Informationen zum Coronavirus

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Reitschüler und Eltern

Auch an uns gehen die Auswirkungen des Coronavirus (Covid-19) leider nicht vorbei. Dem Notfallplan der FN folgend bedeutet das konkret für uns:

Der Reitunterricht sowie der Voltigierunterricht wird ab Dienstag, 17.03.2020, bis auf Weiteres eingestellt.

Um die artgerechte Haltung eines jeden Pferdes entsprechend des Tierschutzgesetzes zu gewährleisten, wird der Reitbetrieb unter Auflagen weiterhin stattfinden.

Für alle, die die Schul- und Privatpferde im notwendigen Umfang bewegen, gilt folgendes:  

  • Personen mit Krankheitssymptomen dürfen den Stall / die Reitanlage nicht betreten
  • Die allgemeinen Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz sind zu jeder Zeit einzuhalten
  •  Ausschließlich die für die Versorgung und Bewegung der Pferde notwendigen Personen haben Zutritt zum Stall / zum Pferdebetrieb
  •  Bei Bedarf erstellt der Betriebsleiter einen Anwesenheitsplan für die notwendigen Personen, die für die Versorgung und Bewegung ihrer Pferde Zutritt zum Stall und der Reitanlage benötigen
  •  Es werden ggf. Anwesenheitszeiten bestimmt, um die Anzahl der Menschen, die sich zeitgleich im Stall bewegen, zu minimieren
  •  Die Vereinbarung von tierärztlichen Terminen und Schmiedebesuchen unterliegen der Koordination des Betriebsleiters
  • Maßgaben für die Tätigkeiten rund um die Versorgung und Bewegung der Pferde:
  • Verzicht auf die gängigen Begrüßungsrituale – ein zugerufenes, freundliches „Hallo“ reicht aus
  • Unmittelbar nach dem Betreten der Anlage ist auf direktem Wege der Sanitärbereich aufzusuchen (Behinderten WC im Zuschauergang), um die Hände gründlich zu waschen (30 sek.) bevor weitere Gegenstände wie z.B. Putzzeug, Besen, Schubkarren etc. angefasst werden.
  • Ein Mindestabstand von 1 bis 2 Metern zu anderen Personen im Stall ist bei jeglichen Tätigkeiten rund um die Betreuung der Pferde einzuhalten. Der Mindestabstand muss auch in der Sattelkammer oder in anderen Räumen des Stalls eingehalten werden.
  •  Die Vor- und Nachbereitung der Pferde muss mit entsprechenden räumlichen Abständen der Menschen/Pferde voneinander erfolgen.
  • Die Anzahl von vier Pferden pro Bewegungsfläche (20mx40m Fläche) wird fachlich und hygienisch als vertretbar, aber als Obergrenze gesehen (immer abhängig von der Größe der Reitfläche, als Orientierung dienen pro Pferd ca. 200 Quadratmeter).
  • Abstände zwischen den Pferden z.B. beim Auf- und Absitzen sind einzuhalten.
  • Vor Verlassen des Stalls / der Reitanlage sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren.

                                                                          (Quelle: Notfall-Plan FN, Stand 16.03.2020)

Diese Informationen gelten bis auf Widerruf.

In diesem Sinne, bleibt gesund und passt auf euch auf.

Euer Vorstand

Reitturnier 2020

Vom 30. Mai bis zum 01. Juni 2020 findet das Dressur- und Springturnier auf unserer Anlage statt. Sollte aufgrund der Auswirkung des Coronavirus eine Absage des Turniers erfolgen müssen, werden wir das frühzeitig bekannt geben.

INFO: Der Nennschluss kann ggf. bis eine Woche vor Turnierbeginn verschoben werden. Die Nenngelder werden von der FN erst nach Nennschluss eingezogen.

Zur Online Nennung

Mitgliedschaft im Reit- und Fahrverein Oeventrop

Um in unserem Verein die Reitanlagen nutzen und an den Reitstunden teilnehmen zu können, ist es erforderlich, Mitglied in unserem Reit- und Fahrverein Oeventrop zu werden.

Falls Sie überlegen, Ihr Kind für eine Reitstunde anzumelden, lesen Sie bitte die folgende Information für Eltern.

Derzeitige Gebühren und Beiträge:

Aufnahmegebühr (einmalig): 40,–€ Kinder und Jugendliche

                               70,–€ Erwachsene

Jahresbeitrag:  40,–€ Kinder und Jugendliche aktiv

                          35,–€ Kinder und Jugendliche passiv

                          50,–€ Erwachsene aktiv

                         45,–€ Erwachsene passiv

                        100,–€ Eltern + 1 Kind unter 18 Jahre

                        120,–€ Eltern + 2 Kinder unter 18 Jahre

                        100,–€ Elternteil + 2 Kinder unter 18 Jahre

Definition aktives Mitglied: Nutzung der Reitanlage, Teilnahme an Reitstunden, Turnierstarts für unseren Verein

Bitte Kündigungsfrist beachten: die Austrittserklärung ist dem Vorstand schriftlich 4 Monate vor Jahresschluss mitzuteilen. (§4, Satzung des Reit- und Fahrvereins Oeventrop)

Eine Mitgliedschaft im Förderverein ist ebenfalls möglich. Der Förderverein unterstützt und fördert den Hauptverein in finanzieller und sportlicher Hinsicht.

Bei weiteren Anliegen wenden Sie sich gerne an den Vorstand:

vorstand@reitverein-oeventrop.de

Über uns

Der Reit- und Fahrverein Oeventrop e.V. wurde im Jahr 1977 gegründet.

Mitten im Sportzentrum von Oeventrop gelegen bieten wir auf einer 20×40 Reithalle und zwei Außenplätzen einen geordneten Reitbetrieb in den Sparten Dressur, Springen sowie Voltigieren für Kinder als auch die Möglichkeit zum Fahren an. Die Anbindung zum nahegelegenen Oeventroper Wald lädt Pferd und Reiter zu Erholungsausritten ein.

Jährlich findet unser Reitturnier statt. Hier schreiben wir Prüfungen in Dressur, Springen sowie Prüfungen für unsere jüngsten Reiter und Reiterinnen aus.

Unsere Jugendabteilung bietet jährlich verschiedene Aktivitäten an, so ist u.a. die Fahrt zum Optimum in Balve ein fester Bestandteil der Jugendfreizeit geworden.

Des Weiteren bieten wir regelmäßig Lehrgänge (Dressur, Springen, Bodenarbeit…) als auch Abzeichenlehrgänge an.

In unserem Verein legen wir viel Wert auf guten Zusammenhalt und Teamarbeit. In gemeinsamen Feiern, Aktivitäten und auch Arbeitseinsätzen wird die Zusammenarbeit und das Miteinander gepflegt.

Für Turniere, Reitunterricht und privates Reiten und Fahren steht dem Verein und seinen Mitgliedern die helle Reithalle zur Verfügung. Diese ist unmittelbar an die Stallungen angeschlossen.

Die Maße 20 x 40 m bieten beste Voraussetzungen zum Trainieren sowie für Turniere.
Zwei gepflegte Sandplätze bieten optimale Voraussetzungen für den Reit- und Fahrspaß im Freien.

Der Hauptplatz ist 40 x 55 m groß.
Direkt am Stall haben wir eigene Weideflächen. Wenn das Wetter dies zuläßt, bekommen unsere Pensions- und Schulpferde fast täglich Weidegang.

Auf dem Vereinsgelände haben wir 12 Pferdeboxen. Hier stehen sowohl unsere Schulpferde, als auch Privatpferde in Vollpension. Die eingestellten Tiere werden zweimal täglich mit Hafer, Derby®-Kraftfutter sowie Silage als Raufutter gefüttert. Die Boxen werden mit Weizenstroh eingestreut. Auf Wunsch kann gegen einen geringen Aufpreis auch mit Holzspänen eingestreut werden. Füttern und Misten sind inklusive. Den Preis für das Einstellen Ihres Pferde erfragen Sie bitte beim Vorstand. Zur Zeit haben wir leider keine Boxen mehr frei.

Unsere Schulpferde


Batida

Batida ist mit 20 Jahren unser ältestes Schulpferd. Seit vielen Jahren begleitet sie die Reitschüler in Dressur- und Voltistunden. Sie ist ein treuer Partner und verzeiht auch bereitwillig mal Reiterfehler.
Wiktor

Unser Neuzugang Wiktor ist sehr gemütlich. Ihn kann so leicht nichts aus der Ruhe bringen. Er steht für die Dressur- und Voltistunden der Anfänger zur Verfügung. Und für Leckerchen tut er sowieso alles.
Lena

Lena ist unsere kleine Diva und hat manchmal ihren eigenen Kopf. Sie ist aber ein zuverlässiger Partner in der Dressur und im Springen.
Maja

Maja ist mit ihren 5 Jahren unser jüngstes Schulpferd. Sie wird zur Zeit in den Dressurstunden bei den Forgeschrittenen eingesetzt.
Benny

Benny kam vor 2 Jahren in unseren Verein und hat sich schnell zum Liebling der Reitschüler entwickelt. Er läuft in den Dressurstunden der Anfänger und Fortgeschrittenen mit und macht auch gerne mal kleinere Sprünge in der Springstunde.

Pressemitteilung: Dressur- und Nachwuchsturnier 2017 in Oeventrop

Der Reit- und Fahrverein Oeventrop kehrt zu seinem bewährten Konzept zurück und richtet in diesem Jahr wieder zwei Reitturniere auf seiner Anlage aus. Am Samstag, 20. und Sonntag, 21. Mai wird das traditionelle Dressur- und Nachwuchsturnier ausgerichtet. Samstags finden die Dressurprüfungen nach LPO der Klassen A bis M statt, während Sonntags Prüfungen für Kinder, Jugendliche und (Nachwuchs-)reiter ausgerichtet werden. Dazu gehören WBO-Prüfungen für Reiterinnen und Reiter ohne Turnierlizenz, aber auch LPO-Prüfungen für Turnierreite bis zum Stilpringen Klasse L.  Die Dressurreiter bekommen somit auch wieder „ihren“ eigenen Tag. Besonders aufgeregt dürften aber die Jungen und Mädchen samt ihrer Eltern und Großeltern sein, die Sonntags um die Mittagszeit erste Turniererfahrung in Führzügel- und Reiterwettbewerben sammeln. Sie und ihre Ponys und Pferde sind immer besonders liebevoll herausgeputzt. 678 Starts sind an den beiden kommenden Turniertagen insgesamt geplant. Für das leibliche Wohl werden von Kaffee, Kuchen und Torten über Wurst vom Grill bis zum frisch gezapften Bier zahlreiche Speisen und Getränke angeboten. In der Remiese finden die Zuschauer bei jedem Wetter einen gemütlichen Platz, um entspannt das Turniergeschehen verfolgen zu können. Der Eintritt ist frei.

 

Dressur- und Nachwuchsturnier 2017

Wir richten am 20. und 21. Mai 2017 wieder unser traditionelles Dressur- und Nachwuchsturnier aus. Dazu freuen wir uns auf Ihren Besuch, egal ob Sie als Teilnehmer mit Ihrem Pferde anreisen oder als Zuschauer zwei spannende und interessante Sporttage erleben möchten. 687 Startplätze wurden genannt.

Hier bieten wir Ihnen alle relevanten Informationen:

Die Zeiteinteilung.

Die Teilnehmerliste mit den genannten Pferden und deren Kopfnummern.

Während des Turniers können Sie live die Ergebnisse verfolgen.

Bitte planen Sie ein paar Minuten mehr Fahrzeit ein, wenn Sie aus Richtung Hirschberg zu uns kommen, denn in Oeventrop wird derzeit gebaut.